Logo_Ahorn_Rechtspflichtenservice GmbH

Rechtskataster – Welche Unternehmen sind davon betroffen?

Ein Rechtskataster als solches wird namentlich in den Normen nicht gefordert. Was allerdings sowohl in der ISO 9001 als auch in den Normen 14001 und 45001 verlangt wird, ist die „Ermittlung der bindenden Verpflichtungen“ und das betrifft jedes Unternehmen. Wie dies zu erfolgen hat ist in den Normen nicht geregelt.

Logo_Ahorn_Rechtspflichtenservice GmbH

Welches Rechtskataster passt zu meinem Unternehmen?

Ein Rechtskataster bekommt häufig ab dem Zertifizierungsaudit eine hohe Priorität. Doch nicht nur der Hinweis eines Auditors sollte entscheidend sein, sondern vor allem die Sicherstellung der Rechtssicherheit im Unternehmen. Hierfür ist ein Rechtskataster ein wertvolles Instrument. Doch wie genau muss ein Rechtskataster aussehen, woher bekommt man es oder wie kann man sich selbst behelfen?

Logo_Ahorn_Rechtspflichtenservice GmbH

Pflichtendelegation – Wie macht man das sinnvollerweise?

In jedem Unternehmen, in dem mehrere Mitarbeiter beschäftigt sind und in dem es eine aufgabenspezifische Organisation gibt, müssen Unternehmerpflichten auf die Führungskräfte delegiert werden.

Logo_Ahorn_Rechtspflichtenservice GmbH

Bei fehlendem Rechtskataster drohen Abweichungen im Audit

Immer mehr Unternehmen lassen sich nach verschiedenen Normen zertifizieren. Oft steht dahinter die Forderung eines großen und damit wichtigen Kunden, der die zukünftige Zusammenarbeit mit der Erwartung eines entsprechenden Zertifikates verknüpft.

Logo_Ahorn_Rechtspflichtenservice GmbH

Mit einem Rechtskataster sorgenfrei ins Zertifizierungs-Audit!

Wurde in früherer Zeit nur bei den Umwelt- oder Arbeitssicherheitsaudits nach der Ermittlung der rechtlichen Verpflichtungen (Rechtspflichten) gefragt, so fordert inzwischen auch die ISO 9001 an mehreren Stellen, dass relevante bindende Verpflichtungen, ermittelt werden müssen. Hierzu gehören die gesetzlichen Vorschriften.

Logo_Ahorn_Rechtspflichtenservice GmbH

Wer ist vom neuen Verpackungsgesetz betroffen?

Seit 01. Januar 2019 gilt das neue Verpackungsgesetz. Dieses Gesetz enthält eine Reihe Rechtspflichten für Firmen, die Verpackungen herstellen, verwenden und in Verkehr bringen. Doch was genau verbirgt sich dahinter und welche Unternehmen sind betroffen?